fbpx
Foodlove

Zipfelmützen und Rentiere

Geschrieben am 01.12.2016

Cookie-Mann, Rentier-Cupcakes, Zipfelmützen-Brownies – so lustig und bunt war Weihnachtsbäckerei noch nie!

Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, freuen wir uns auf die Backzeit des Jahres – Advent und Weihnachten! Aus der Vielzahl von Rezepten für Kekse und Weihnachtsbäckerei haben wir ein paar Gustostücke ausgewählt, die nicht nur beim Naschen, sondern bereits beim Backen gute Laune verbreiten!

Cookie-Mann im Schokobad

Dieses herzige Keksmännchen im Schokobad ist genau das Richtige, um es sich an einem kalten Wintertag gemütlich zu machen und die süßen Aromen der Weihnachtszeit zu genießen.

Lebkuchenmann mit blauen Augen und blauen Knöpfen verziert in einer weißen Tasse mit heißer Schokolade.

Zutaten für den Teig

  • 450 g Mehl
  • 125 g Butter (Zimmertemperatur!)
  • 125 g brauner Zucker
  • 125 g Honig
  • 1 Pck. Packpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL gemahlene Nelken
  • 1 TL gemahlener Kardamom
  • 1 Ei

Sonstiges

  • Lebkuchenformen zum Ausstechen
  • Zuckerschrift in verschiedenen Farben
  • Pro Tasse Kakao ¼ Liter Milch und Trinkkakaopulver nach Geschmack

 

Zubereitung

Teigzutaten in die Küchenmaschine geben und gut verkneten. Danach ist es wichtig, den Teig kühl zu stellen und ruhen zu lassen. Dazu am besten den Teig in der Rührschüssel glatt streichen, mit Frischhaltefolie bedecken und für mindestens drei Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach Teig ca. einen halben Zentimeter dick ausrollen und Figuren ausstechen. Backrohr auf 170° C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen und Figuren drauflegen. Der Lebkuchen geht beim Backen richtig schön auf. Deshalb genügend Platz zwischen den Figuren lassen, da sie sonst zusammenkleben. Lebkuchen bei 170° C 10 Minuten backen. Auskühlen lassen. Nach Belieben mit Zuckerschrift verzieren.

Für den Kakao Milch erhitzen und Kakaopulver nach Geschmack einrühren.

Weihnachtliche Cupcakes

Diese farbenfrohen Cupcakes machen richtig Lust auf Weihnachten! In der Gestaltung sind der Kreativität dabei keine Grenzen gesetzt: Vom Schneemann bis zum Rentier kann hier nach Belieben verziert und dekoriert werden.

Drei Muffins mit weihnachtlicher Dekoration. Von links nach rechts: Schneemann mit grüner Haube, Rentier mit roter Nase, weißer Zuckerguss mit rot weißen Zuckerstangen.

Zutaten für 15 Cupcakes

  • 200 g Mehl
  • 50 g geriebene Nüsse
  • 100 g brauner Zucker
  • 50 g Honig
  • 120 ml Sauerrahm
  • 115 g Butter (Zimmertemperatur!)
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 Eier
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL gemahlene Nelken
  • 1 Prise Salz

Sonstiges

  • 15 Muffinbackförmchen
  • Fondant in verschiedenen Farben für die Verzierung

Zubereitung

Backrohr auf 170° C vorheizen. Butter und Zucker in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Danach Eier, Rahm und Honig zugeben und gut durchmixen. Mehl mit Backpulver einsieben, Zimt und Nelken dazugeben und so rasch wie möglich miteinander vermischen. Zügig den Teig in die Backformen gießen und auf einem Backblech 20–25 Minuten im Ofen backen. Die Muffins vollständig auskühlen lassen. In der Zwischenzeit kann das Fondant bereits zugeschnitten werden. Danach die ausgekühlten Muffins nach Belieben dekorieren.

Santas Brownies

Diese saftigen Schoko-Brownies sind ein echter Hingucker am Weihnachtstisch! Während Zimt und geröstete Nüsse den handlichen Kuchenstücken eine winterliche Note verleihen, sorgen die Erdbeeren für den fruchtigen Frischekick.

Ein Stück Brownie verziert mit Schlagobers und Erdbeere mit Sahnehäubchen. Im Hintergrund sind zwei weitere Stück Brownie zu sehen. In der linken oberen Ecke ist eine rot-glitzernde Christbaumkugel.

Zutaten

  • 150 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 150 g Schokolade
  • 250 ml Schlagobers
  • 125 ml Milch
  • 60 g Kakaopulver
  • 50 g geriebene, geröstete Nüsse
  • 3 Eier
  • 1 TL Zimt
  • ½ Pck. Backpulver
  • Erdbeeren (ihre Anzahl hängt davon ab, wie groß die Brownies werden sollen)

Zubereitung

Backrohr auf 180° C vorheizen. Zucker und Eier in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Währenddessen die geriebenen Nüsse anrösten, bis sie zu duften beginnen. Danach Mehl, Milch, Kakao, Nüsse, Zimt und Backpulver in die Küchenmaschine geben und gut durchmischen. Die Masse in eine eckige eingefettete Backform geben und ca. 30 Minuten backen. Backform aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen.

Für die Glasur 100 ml Schlagobers in einem Topf zum Kochen bringen. Schokolade hacken und danach das Schlagobers darüber gießen. Gut umrühren, bis eine sämige Masse entsteht. Vorsichtig über den ausgekühlten Brownieteig streichen. Danach Brownies in gewünschte Größe schneiden.

Für die „Hauben“ die Erdbeeren gut waschen und restliches Schlagobers aufschlagen. Stilarena-Tipp: Frisch schmecken die Hauben am besten. Immer nur so viele Hauben vorbereiten, wie auch gleich gegessen werden!

Schlagobers in einen Spritzbeutel füllen und auf jeden Brownie einen Klecks geben. Das Grün der Erdbeeren abschneiden und die Erdbeeren mit der Spitze nach oben auf die Schlagoberskleckse drücken. Um richtige Pudelhauben zu kreieren, auf die Spitzen der Erdbeeren noch einen kleinen Klecks Schlagobers setzen.

Autorin: Susi Mayer

Optimale Ergebnisse mit OptiMUM

Die OptiMUM von Bosch nimmt Ihnen in der Küche viel Arbeit ab. Kneten, rühren, mixen – mit der OptiMUM hat selbst der klebrigste Lebkuchenteig keine Chance! Gute Nachrichten für all jene, denen das Wiegen der Zutaten vorab auf die Nerven geht: Auch das erledigt ab jetzt die OptiMUM für Sie! So sind Sie schneller fertig und können sich auf die wichtigen Dinge konzentrieren. Kekse essen zum Beispiel.